Advanced Training mit Ingo Jahrsetz und Judith Miller – August 2018

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 26/08/2018 - 31/08/2018
Ganztägig

Veranstaltungsort
Seminarhaus Hollerbühl

Kategorien


Initiation – was kommt davor? Holzhacken und Wassertragen
Initiation – was kommt danach? Holzhacken und Wassertragen

Wir laden unsere AusbildungsteilnehmerInnen herzlich zu dieser Trainingswoche ein.
Ausserdem sind auch TeilnehmerInnen willkommen, die sich für das Holotrope Atmen und eine spirituelle Wegbegleitung interessieren.

Wichtig: Die Zimmerbuchungen im Seminarhaus erfolgt über uns. Alle Informationen dazu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Einzelzimmer bitte möglichst frühzeitig buchen.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung verstehen sich zzgl. zu den Seminargebühren.

 

Nach tiefer Selbsterforschung kommt immer die Frage: Was wird jetzt aus meinem Alltag? Wie kann ich die Erfahrungen – emotionale, spirituelle Erfahrungen, tiefe Erkenntnisse – in meinen Alltag einfliessen lassen?

Meistens geht das nicht so einfach, besonders wenn es um intensive transpersonale und spirituelle Erfahrungen geht, wenn es plötzlich keine regelmässige Gruppe mehr gibt, mit der ein tiefer Austausch möglich ist. Wie können Erfahrungen von bedingungslosem Angenommensein, von kreativer Kooperation, von heiligem Licht und universalem Einssein in einen Alltag gebracht werden, der von Dualität, Konkurrenz und Narzissmus gesteuert ist?

So fühlen sich manche verlassen und auch enttäuscht. Zweifel sind da, ob das Erfahrene überhaupt anwendbar ist, oder ob der Alltag eben seine eigenen Gesetzmässigkeiten hat, denen es sich zu beugen gilt. Nicht selten geht es dabei um äussere Umstände und Menschen, die „unentwickelt“ sind oder verschlossen. Nicht selten werden gerade diese für das eigene Unbehagen verantwortlich gemacht. Dies ist eine der wesentlichen Fallstricke, mit denen sich Menschen nach erfahrener Initiation um ihren Erfolg bringen.

Es ist es auch möglich, das alltägliche Leben selbst als tiefe Selbsterforschung zu erfahren. Dies geschieht, wenn wir tun, was ansteht und Hingabe neu lernen. In der Arbeit, in den Beziehungen. In der Regel öffnen sich dann geheimnisvoll die göttlichen Kräfte in uns selbst. Gleichzeitig nehmen wir sie wahr in allen anderen.

Beziehungen werden neu – oft geschieht die Veränderung jedoch ganz anders, als wir das erwartet hatten. Wir können spüren, dass wir Teil werden der grossen Evolution, die Angst in Liebe wandelt, Gewalt in Achtsamkeit und Hass in Dankbarkeit.

Die Erfahrungen der Initiation sind heilig, aber sie sind nutzlos. Ohne ihnen anzuhaften, ohne sie zur Schau zu tragen, hacken wir bescheiden das Holz, das gerade gebraucht wird, tragen wir das Wasser zu den Menschen, die Durst haben.

Dabei erblühen die Bäume auf den Strassen, Menschen beginnen zu lächeln, Gewalttätige werden sanft – Einssein mit der heiligen Welt.

Wir bieten eine Woche mit intensivem Austausch, Gesprächen, Holotropem Atmen und Meditation an.
Erfahre Hingabe an Deine Prozesse und unser Leben.

 

ANMELDUNG

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kommentare sind geschlossen