Aktuelles

An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, besondere Veranstaltungen etc. des Instituts.

Newsletter
Das Institut veröffentlicht ca. alle zwei Monate einen Newsletter. Um den Newsletter zu abonnieren oder den aktuellen Newsletter anzufordern, schreiben Sie bitte ein formloses E-Mail an
mail@bewusstseinserforschung.de.
Der nächste Newsletter erscheint Anfang Oktober 2018.

Newsletter zum Download:

Newsletter August 2018

Newsletter Juni 2018

 

Coming Home – The Intimacy of Consciousness Exploration and Transpersonal Psychotherapy
Hrsg. Ingo B. Jahrsetz, Regina U. Hess, Judith Miller & Rainer Pervöltz

Das erste gemeinsame Buch der Mitglieder des Instituts ist nun auch als Paperback bei Cambridge Scholars Publishing auf englisch erschienen (eine deutsche Version folgt im Laufe des Jahres 2018).

In Coming Home, a group of transpersonal psychotherapists and spiritual teachers have written a book in which they tell of their own very personal and intimate explorations of consciousness. What has the experience of “coming home” meant to them? Has it meant connecting with God, the Divine Feminine, the Cosmos, the Sacred? Has it meant arriving at home in themselves, in their very center, in their essence? Where is home? Is it inside, is it outside or is it both? All world cultures have stories about this particular place. In addition to describing their own unique quests, they also shared how radically such a journey challenged them to face their own vulnerabilities and shadow parts. Various, very different and often startling personal stories are told. Through reading the very human trials and psycho-spiritual challenges that these nine international teachers have endured on their journeys home, readers will gain insights and greater understanding regarding their own explorations of consciousness. They will realize that the spiritual journey can have many faces and take many paths. The one thing, however, that all authors have in common, is the longing to be fully and wholly oneself. An open and life-affirming message to support readers on their own intimate journeys home.

Rabatt 20% – wenn das Buch direkt über www.cambridgescholars.com/the-intimacy-of-consciousness-exploration-and-transpersonal-psychotherapy bestellt wird.

Einladung an RezensentInnen – als Dankeschön erhalten Sie ein Freiexemplar des Buches 

Wir laden WissenschaftlerInnen ein, die international auf dem Gebiet der transpersonalen Psychologie und Psychotherapie arbeiten, eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben. Als Anerkennung Ihrer wertvollen Arbeit erhalten Sie von Cambridge Scholars Publishing ein Freiexemplar.
Falls Sie Fragen haben, setzen Sie sich bitte mit Dr. Regina U. Heß vom Internationalen Institut für Bewusstseinserforschung und Psychotherapie in Verbindung: dr.reginahess@gmail.com.

Vielen Dank im Voraus
Ingo B. Jahrsetz, Jaya Herbst, Regina U. Hess, Stefan Dressler, Vitor Rodrigues, Dietrich Franke, Judith Miller, Gennady Brevde, Rainer Pervöltz, Tom Steininger (Co-AutorInnen).

 

Geschichte des Monats

Wer weiss, wozu etwas gut ist …

In einem Dorf lebte einmal ein Bauer, der als wohlhabend galt, denn er besass ein Pferd, mit dem er pflügte und Lasten transportierte. Eines Tages lief sein Pferd davon, Alle Nachbarn bedauerten ihn und sagten, wie schrecklich dies sei. Der Bauer aber meinte nur: „Vielleicht“.

Ein paar Tage später kehrte das Pferd zurück und brachte zwei Wildpferde mit. Die Nachbarn freuten sich alle über das Glück des Bauern. Der aber sagte nur: „Vielleicht“.

Am nächsten Tag versuchte der Sohn des Bauern, eines der Wildpferde zuzureiten. Das Pferd warf ihn ab und er brach sich ein Bein. Die Nachbarn hatten alle Mitleid mit dem Vater – der sagte: „Vielleicht“.

In der nächsten Woche kamen Soldaten ins Dorf, um junge Männer als Rekruten für die Armee zu pressen. Den Sohn des Bauern wollten sie nicht, weil sein Bein gebrochen war. Alle Nachbarn riefen, was für ein Glück der Bauer doch habe! Er antwortete: „Vielleicht“.

(Eine alte chinesische Tao-Geschichte – Quelle: Internet)

 

 

Kommentare sind geschlossen